Video & Web-Meetings

Kann ich Videos im Moodle hochladen?

Bitte laden Sie keine Videos direkt im Moodle hoch. Sie können die Dateien über den JKU Video Manager hochladen und nach der Verarbeitung den Link im Moodle im Arbeitsmaterial "StreamURL" einfügen und so das Video einbetten.



Wie kann ich das Arbeitsmaterial "StreamURL" verwenden?

Verwenden Sie das Arbeitsmaterial "StreamURL" um den Studierenden Streams im Moodle zur Verfügung zu stellen. Eine vordefinierte Gruppe von Servern innerhalb der JKU ist kompatibel. 

 1. Melden Sie sich im Moodle an und rufen Sie den Kurs auf, in dem Sie eine StreamURL hinzufügen möchten.
 2. Klicken Sie rechts oben auf den Button "Bearbeiten einschalten".

Beispielbild zum Drücken des Bearbeiten einschalten Buttons.

 3. Anschließend können Sie beim gewünschten Abschnitt auf "Material oder Aktivität anlegen" klicken.
Beispielbild zum Drücken des Material oder Aktivität hinzufügen Buttons.
 4. Klicken Sie auf "StreamURL".
Beispielbild zum auswählen der Aktivität StreamURL.
 5. Unter "Allgemeines" > "Name" vergeben Sie einen Namen für den Stream. Dieser wird im Kurs angezeigt. (z. B. Kapitel 1 - ...)
Beispielbild zur Namensgebung der Aktivität StreamURL.
 6. Darunter können Sie in der "Stream Konfiguration" zwischen verschiedenen Stream-Typen wählen.
 6. a. Stream-Typ "Autoconfig" für Streams, die im JKU Video Manager hochgeladen wurden

Standardmäßig ist unter "Stream-Konfiguration " der Stream-Typ " Autoconfig " eingestellt. Bitte kopieren Sie den Link, der Ihnen im JKU Video Manager angezeigt wird, in das Feld "Autoconfig". Beispiellink: http://download.jku.at/screencast/im/ELEARN/Testvideo-StreamURL_-_20200615_095841_13.mp4 oder streamcfg://download.jku.at/org/2sg/3Go/Test202020_21.mp4

Link eingabe und speichern für zurückkehren

Speichern Sie die Seite ganz unten mittels " Speichern und zum Kurs " oder "Speichern und  anzeigen".

Sollten Sie unter Voraussetzungen die Verfügbarkeit des Streams zeitlich einschränken wollen, sehen Sie bitte 6. c. Stream-Typ "Live".

 6. b. Stream-Typ "On-Demand"

Stellen Sie unter "Stream-Konfiguration " oben den Stream-Typ auf " On-Demand " und wählen unter " Server " den korrekten Server aus.

Stream konfiguration

Wie Sie die restlichen Felder befüllen, entnehmen Sie bitte dem Beispiellink zum Video oder den Fragezeichen neben den einzelnen Feldern.

Der Pfad darf nur Ziffern, Buchstaben, Unterstriche und Slashes enthalten. Es dürfen daher keine Leerzeichen also %20 verwendet werden.

Beispiellink zum Video

http://download.jku.at/screencast/im/ELEARN/Testvideo-StreamURL_-_20200615_095841_13.mp4
Server: download.jku.at
Pfad: screencast/im/ELEARN
Dateiname: Testvideo-StreamURL_-_20200615_095841_13
Stream Typ: MP4

Speichern Sie die Seite ganz unten mittels " Speichern und zum Kurs " oder "Speichern und  anzeigen".

Sollten Sie unter Voraussetzungen die Verfügbarkeit des Streams zeitlich einschränken wollen, sehen Sie bitte 6. c. Stream-Typ "Live".

 6. c. Stream-Typ "Live"

Falls es sich um einen Live-Stream aus einem Hörsaal handelt, stellen Sie unter " Stream-Konfiguration " oben den Stream-Typ auf " Live ", und unter " Stream " den entsprechenden Raum ein.

Unter "Voraussetzungen" beschränken Sie bitte die Verfügbarkeit des Streams indem Sie auf "Voraussetzung hinzufügen" klicken.

voraussetzung hinzufügen

Klicken Sie "Datum" um einen "ab" Zeitpunkt einzustellen.

Menü für die Hinzugabe

Einstellungen für Datum

Klicken Sie "Voraussetzung hinzufügen" und wählen wieder "Datum". Ändern Sie "ab" auf "bis" um die Verfügbarkeit zu beschränken. 

ende von Datum

Jetzt ist der Stream nur zwischen den zwei angegeben Zeitpunkten verfügbar.

Speichern Sie die Seite ganz unten mittels " Speichern und zum Kurs oder "Speichern und  anzeigen".

Inhaltsverzeichnis


Wie kann ich die Aktivität "Zoom Meeting" im Moodle verwenden?

 Videokonferenz (Meeting) im Moodle planen
  1. Öffnen Sie Ihren gewünschten Moodle Kurs.
  2. Wählen Sie rechts oben "Bearbeiten einschalten".
  3. Klicken Sie im gewünschten Abschnitt auf "Material oder Aktivität hinzufügen".
  4. Klicken Sie auf "Zoom Meeting".
  5. Nun gibt es diverse Einstellungsmöglichkeiten analog zur Anlage eines Meetings im Zoom-Client.
    neues Meeting Einstellungen 1 neues Meeting Einstellungen 2
    1. Thema: Tragen Sie bitte einen aussagekräftigen Titel ein, wie zum Beispiel den Namen der Vorlesung.
    2. Beschreibung: Kann im Moodle angezeigt werden, ist aber nicht unbedingt notwendig.
    3. Wann: Tragen Sie bitte den Beginn des Meetings ein.
    4. Dauer: Wie lange wird das Meeting voraussichtlich dauern?
    5. Wiederkehrendes Meeting: Bitte nur anhaken, wenn es kein bestimmtes Datum für dieses Meeting gibt bzw. wenn der Raum immer bei Bedarf verwendet werden soll.
    6. Kenncode: Ein Meetingpasswort muss verpflichtend festgelegt werden.
    7. Kenncode setzen: Geben Sie ein Passwort ein.
    8. Wartezimmer: Soll es ein Wartezimmer im Meeting geben?
    9. Beitritt vor Veranstalter/in: Soll der Beitritt vor VeranstalterIn möglich sein?
    10. Authentifizierung: Soll der Beitritt auf authentifizierte Benutzer beschränkt sein?
    11. Veranstalter-Video: Soll das Video der VeranstalterIn angezeigt werden?

    12. Teilnehmer-Video: Sollen die TeilnehmerInnen nach dem Beitritt zum Meeting mit Video angezeigt werden?

    13. Audio-Optionen: Wie sollen die TeilnehmerInnen am Meeting teilnehmen können?
    14. Alternative Veranstalter/innen müssen nicht gewählt werden. Eine Erklärung dazu finden Sie nach Klick auf das .
  6. Abschließend klicken Sie bitte auf einen der beiden Speichern-Buttons.
 Videokonferenz (Meeting) im Moodle starten
  1. Klicken Sie in der Kursansicht auf Ihr Meeting.
    Meeting Auswahl

  2. Sie können nun das Meeting durch Klick auf "Meeting starten" oder den Beitrittslink starten und werden hierfür zu Zoom weitergeleitet.
    Meeting starten mit dem Beitrittslink
 Synchronisation mit Zoom

Zoom-Meetings, die Sie im Moodle angelegt haben, werden Ihnen auch im Zoom-Client angezeigt. Änderungen, die Sie dort durchführen, werden ins Moodle synchronisiert. Es kann allerdings bis zu 45 Minuten dauern.


Wenn Sie Meetings im Zoom-Client löschen, so wird die Aktivität im Moodle nicht automatisch entfernt. In diesem Fall wird im Moodle eine Fehlermeldung angezeigt. Am besten Sie löschen daher Meetings immer direkt im Moodle.

  1. Öffnen Sie Ihren gewünschten Moodle Kurs.
  2. Wählen Sie rechts oben "Bearbeiten einschalten".
  3. Klicken Sie neben Ihrem Meeting auf  > Löschen.

Wenn Sie Meetings im Moodle löschen, die in der Zukunft geplant wären, dann ist es möglich, dass Sie eine automatische E-Mail mit der Info, dass die Abteilung DLLS (dlls@jku.at) das Meeting gecancelt hat, erhalten.

Wenn Sie den Titel bzw. das Thema des Meetings ändern möchten, dann gehen Sie bitte wie folgt vor, damit die Änderung in Zoom synchronisiert wird:

  1. Klicken Sie auf das angelegte Meeting im Moodle.
  2. Links im Block "Administration" > "Zoom Meeting verwalten" > "Einstellungen bearbeiten" wählen und das "Thema" ändern.
  3. Abschließend klicken Sie bitte auf "Speichern und zum Kurs" oder "Speichern und anzeigen".
 "Alle Meetings" und "Sitzungen"
  • Nach Klick auf ein Meeting, können Sie "Alle Meetings" aufrufen.
    alle Meetings aufrufen

  • Sie sehen unter "Neue Meeting" alle Meetings dieses Moodle Kurses, die wiederkehrend sind, die in der Zukunft geplant sind oder die aktuell stattfinden. Unter "Beendete Meetings" finden Sie alle Meetings, die in der Vergangenheit liegen.
    Meeting Auflistung

  • Wenn Sie in diesem Fenster "Sitzungen" wählen oder direkt nach Klick auf ein Meeting, sehen Sie alle Meetings, die über diese Meeting-Aktivität abgehalten wurden. Es gibt allerdings keine Garantie auf Vollständigkeit.
    Beendetes Meeting

  • Wenn Sie auf die Zahl in der Spalte "Teilnehmer/innen" klicken, finden Sie eine Auflistung aller TeilnehmerInnen an dem Meeting.

Bitte beachten Sie, dass es auch hier keine Garantie auf Vollständigkeit gibt.

 Ansicht für Studierende

... in der Kursansicht.

Meeting Auswahl

... nach Klick auf das Zoom-Meeting, wenn es noch nicht begonnen hat.

Meeting hat noch nicht begonnen

... nach Klick auf das Zoom-Meeting, wenn ein Meeting begonnen hat.

Meeting hat begonnen

Nach Klick auf "Meeting beitreten" öffnet sich ein neues Browserfenster und die Studierenden werden zu Zoom weitergeleitet. Auf mobilen Endgeräten ist in jedem Fall die Zoom-App notwendig.

Ab hier gibt es keinen Unterschied mehr, ob das Meeting im Moodle oder im Zoom-Client angelegt wurde. 

Weitere Informationen zu Zoom: Videokonferenz mit Zoom