Aktivitätsbezogene Fragen

Wie verwende ich die Aktivität "Aufgabe"?

 Sollen Studierende online Dateien abgeben oder einen längeren Text schreiben, können Sie im Moodle die Aktivität "Aufgabe" verwenden. 
  1. Klicken Sie dazu rechts oben auf "Bearbeiten einschalten " und anschließend im gewünschten Abschnitt auf " Material oder Aktivität anlegen ".
  2. Wählen Sie " Aufgabe " aus und klicken Sie auf "Hinzufügen".
    Menüleiste

  3. Geben Sie der Aufgabe einen Namen und stellen Sie die Verfügbarkeit ein.
    "Name der Aufgabe", "Beschreibung" und "Zusätzliche Dateien" sind für Studierende bereits vor dem "Abgabebeginn" ersichtlich, wenn die Aktivität nicht generell auf "verbergen" gestellt wurde.
    Studierende können im Zeitraum zwischen "Abgabebeginn" und "Fälligkeitsdatum" abgeben.
    Wenn Sie die "Letzte Abgabemöglichkeit" aktivieren, so ist dies für Studierende nicht ersichtlich. Sie haben jedoch bis zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeit abzugeben. Eine Abgabe im Zeitraum zwischen "Fälligkeitsdatum" und "Letzte Abgabemöglichkeit" wird für Studierende und Lehrende als verspätet abgegeben markiert.
    Aufgabe bearbeiten

  4. Die Abgabetypen können entsprechend eingeschränkt werden.
  5. Zum Abschluss klicken Sie ganz unten auf "Speichern und zum Kurs" oder " Speichern und anzeigen".
    Speicheroptionen

Kurze Erklärungen finden sich auch immer an den blauen "?". Eine Hilfestellung zu weiteren Einstellungen erhalten Sie mit Klick auf " Dokumentation zu dieser Seite " ganz unten beim Anlegen der Aktivität.

Bewertung

  1. Klicken Sie auf die Aufgabe in Ihrem Kurs.
    Thema Übersicht

  2. Wählen Sie "Alle Abgaben anzeigen ".
    Abgaben Übersicht

  3. Sie können die einzelnen Abgaben mittels Klick auf "Bewertung " einzeln bewerten.
    Test bewerten

  4. Dort können Sie ggf. auch ein Feedback als Kommentar hinzufügen. Mittels "Änderungen speichern " werden diese gesichert.
    Feedback in Kommentarform
 Wie richte ich die Aktivität "Aufgabe" ein, damit Studierende eine eidesstattliche Erklärung vor einer Prüfung abgeben können?
  1. Gehen Sie grundsätzlich wie oben beschrieben vor.
  2. Geben Sie eine Beschreibung ein und stellen Sie den Studierenden unter "Zusätzliche Dateien" in den Einstellungen der Aufgabe am besten eine Vorlage als PDF zur Verfügung.
    Datei hinzufügen

  3. Unter "Abgabetypen" schränken Sie bitte die mögliche Abgabe entsprechend ein. Beispiel:
    Abgabetypen Einstellungen

Die Studierenden können nun die eidesstattliche Erklärung ausfüllen/abschreiben, einscannen/abfotografieren und abschließend hochladen.

Wenn Sie voraussetzen, dass sie ausgedruckt und eingescannt werden muss, dann geben Sie den Studierenden bitte vorab Bescheid, dass ein Drucker notwendig ist.

 Wie kann ich alle Dateien von (Hausübungs-) Abgaben herunterladen?

Wählen Sie die gewünschte Aufgabe aus und klicken Sie links im Block "Administration" unter "Aufgaben-Administration" auf "Alle Abgaben herunterladen".

 Wie kann ich PDF Abgaben annotieren?
 1. Erstellen Sie eine Aufgabe in der Sie PDF Abgaben erlauben wollen.
  1. Dazu klicken Sie im Kurs zuerst rechts oben auf "Bearbeiten einschalten" und anschließend auf "Material oder Aktivität anlegen".
  2. Wählen Sie dann die Aktivität "Aufgabe" aus und klicken auf "Hinzufügen".
  3. Im nächsten Fenster geben Sie der Aktivität einen "Namen ", stellen die " Verfügbarkeit " ein, setzen in " Abgabetypen " bei " Dateiabgabe " ein Häkchen und unter " Feedback-Typen " bei " Anmerkungen im PDF " ebenfalls.
    Abgabetypen und Feedback-Typen entsprechend auswählen.

  4. Klicken Sie abschließend auf "Speichern und zum Kurs " oder " Speichern und anzeigen ".
 2. Bewerten Sie die PDF Abgabe.

Sie sollten folgende Toolbar sehen, wenn Sie die PDF Abgabe bewerten und können mit dieser Kommentare, Markierungen und vorgefertigte Stempel direkt in die PDF-Datei einfügen.

PDF Annotations-Toolbar

Klicken Sie abschließend auf "Änderungen speichern" oder "Speichern und nächste anzeigen".



Was ist der Zweck der Rolle "Student" auf Aktivitätsebene?

Wenn man einer Person die Rolle "Student" direkt bei einer Aktivität zuweist, erhält er/sie dadurch zusätzlich alle Rechte dieser Rolle. Das bedeutet zum Beispiel bei der Aktivität "Test", dass jemand, der mit der Rolle "Teacher" in den Kurs eingeschrieben ist, hier auch einen Versuch durchführen kann.

Wenn jemand ohnehin mit der Rolle "Student" in den Kurs eingeschrieben ist, macht es keinen Unterschied ob die Person zusätzlich diese Rolle auf Aktivitätsebene zugewiesen bekommt oder nicht.

Anleitung am Beispiel der Aktivität "Test":

  1. Um jemanden die Rolle "Student" auf Aktivitätsebene zuzuweisen, klicken Sie auf die entsprechende Aktivität und links im Block "Administration" unter "Test-Administration" auf "Lokale Rollen zuweisen".
    Lokale Rollen zuweisen

  2. Wählen Sie die Rolle "Student".
    Rolle Student wird ausgewählt.

  3. Nun können Sie Personen, die in Ihrem Kurs eingeschrieben sind, auswählen. Klicken Sie dazu auf den entsprechenden Namen und abschließen auf " Hinzufügen " um ihnen die Rolle zuzuweisen.
    Person wird ausgewählt und hinzugefügt.
Inhaltsverzeichnis



Wie verwende ich die Aktivität "Test"?

 Sollen Studierende online Fragen beantworten, können Sie im Moodle die Aktivität "Test" verwenden. 

Im Moodle haben Sie in Ihrem Kurs die Möglichkeit einen Test als Aktivität hinzuzufügen.

  1. Klicken Sie im Kurs zuerst rechts oben auf "Bearbeiten einschalten" und anschließend auf "Material oder Aktivität anlegen" und wählen Sie die Aktivität "Test" aus.
    Menüleiste im Moodle

  2. Vergeben Sie einen Namen und stellen Sie die Verfügbarkeit  unter "Zeit" ein. Die Zeitbegrenzung muss auf Grund der phasenweisen Zugriffskontrolle 10 Minuten länger sein als die Testdauer.
    Test einstellungen

  3. Im Bereich "Bewertung" können Sie unter die Anzahl der Versuche unter "Erlaubte Versuche" einschränken und ggf. eine geeignete "Bewertungsmethode" (welcher der abgegebenen Versuche gewertet wird) festlegen.
  4. Bei den "Überprüfungsoptionen" können Sie definieren, welche Informationen die Studierenden während bzw. nach einen Versuch sehen sollen.
  5. Klicken Sie abschließend unten auf "Speichern und zum Kurs" oder " Speichern und anzeigen" .
    Speicheroptionen
    Bei Klick auf das "?" finden Sie eine kurze Erklärung zur Einstellung.
    Detailliertere Informationen erhalten Sie mit Klick auf "Dokumentation zu dieser Seite " ganz unten im grauen Bereich beim Anlegen der Aktivität.
  6. Nach Klick auf "Speichern und anzeigen" wählen Sie "Testinhalt bearbeiten ".
    testinhalt bearbeiten

  7. Wählen mit "Hinzufügen " entweder aus bereits vorhandenen Fragen " aus der Fragensammlung"  oder eine neue " Frage hinzufügen... ".
    Frage hinzufügen Fragentyp auswahl

    Sie können zuvor auch links im Block "Administration" > " Test-Administration"  > " Fragensammlung" Fragen importieren oder direkt dort "Neue Fragen erstellen... ".
    Fragen importieren oder neue Fragen erstellen Fragensammlung

    Links im Block "Administration" > "Test-Administration"  > "Testinhalt bearbeiten" finden Sie ebenso die Fragen zum jeweiligen Test.
    Einstellungen für Testinhalt

    In einem Test können unterschiedliche Fragetypen verwendet werden, z. B. Freitextfragen und Multiple Choice Fragen.

  8. Die Bewertung des gesamten Tests wird unter "Beste Bewertung" eingestellt. Die Bewertung der einzelnen Fragen kann man grundsätzlich bei der Fragenerstellung festlegen. Sie kann aber auch in jedem Test unterschiedlich bestimmt werden. Klicken Sie dazu auf den Schreibstift bei der entsprechenden Frage.
    Wenn die "Summe der Bewertungen" in einem Test und die "Beste Bewertung" unterschiedlich sind (z. B. 15 Fragen á 1 Punkt, Beste Bewertung: 10,00), wird das Ergebnis anteilig auf den unter "Beste Bewertung" festgelegten Wert umgerechnet.

    Testbewertung
 Was ist eine phasenweise Zugriffskontrolle?

Um die Last am Moodle auf Grund des starken Anstiegs an Prüfungen und TeilnehmerInnen besser zu verteilen, wird bei der Aktivität "Test" eine phasenweise Zugriffskontrolle verwendet.

Je nach Testdauer und verfügbarem Zeitraum erhalten die Studierenden nach dem Zufallsprinzip innerhalb von maximal 10 Minuten zeitlich verteilt Zugriff auf den Test.

Nachdem Sie den Test erstellt haben, erhalten Sie dazu auch eine entsprechende Meldung:

Infotext


Falls Sie folgende Fehlermeldung erhalten, so muss entweder der Test länger geöffnet oder die Zeitbegrenzung verkürzt werden:

Fehlermeldung


Studierende sehen nach Klick auf den Test einen entsprechenden Countdown:

Countdown

 Wie kann ich die Aktivität "Test" kopieren?
  1. Klicken Sie im Kurs rechts oben auf "Bearbeiten einschalten", anschließend bei dem zu kopierenden Test rechts auf "Bearbeiten" und auf "Duplizieren".
    Es wird auf Duplizieren geklickt. 

  2. Dadurch wird direkt unterhalb des ursprünglichen Tests eine Kopie angelegt. 

    Die Fragen, die im ursprünglichen Test enthalten sind, sind die gleichen, die auch in der Kopie enthalten sind. D. h. werden die Fragen im kopierten Test verändert, so passiert dies auch im ursprünglichen Test.

    Wollen Sie Fragen nur für den neuen Test verändern, können Sie z. B. eine Frage duplizieren oder einfach eine neue Frage erstellen.

 Welche Möglichkeiten gibt es im Moodle um Schummeln bei einem Test vorzubeugen?

Sie können zum Beispiel eine eidesstattliche Erklärung fordern, Zufallsfragen verwenden, Fragen mischen, die Navigation durch den Test vorgeben oder Copy & Paste verhindern und den Vollbildmodus erzwingen.

  • Eine Umsetzungsmöglichkeit für die Forderung einer eidesstattlichen Erklärung finden Sie unter "Wie richte ich die Aktivität "Test" ein, damit Studierende eine eidesstattliche Erklärung vor einer Prüfung abgeben müssen?"
  • Informationen zu Zufallsfragen werden unter "Wie kann ich Zufallsfragen in der Aktivität "Test" verwenden?" bereitgestellt.
  • Um die Fragen in einem Test zu mischen, haken Sie "Fragen mischen" unter "Testinhalt bearbeiten" an.
    Fragen mischen

  • In den Testeinstellungen kann unter "Fragenanordnung" nach Klick auf "Mehr anzeigen" die Navigation vorgegeben werden. Dadurch muss der Test in einer definierten Reihenfolge abgearbeitet werden. Seiten können nicht wiederholt oder übersprungen werden.
    Navigation vorgeben

  • Um Copy & Paste zu verhindern und den Vollbildmodus zu erzwingen, folgen Sie bitte der Anleitung unter "Wie kann ich Copy & Paste in der Aktivität "Test" verhindern und den Vollbildmodus erzwingen?".


 Wie richte ich die Aktivität "Test" ein, damit Studierende eine eidesstattliche Erklärung vor einer Prüfung abgeben müssen?
  1. Legen Sie wie oben beschrieben einen Test an.
    1. Beispielsweise mit dem Namen "Eidesstattliche Erklärung" und in der Beschreibung kann angegeben werden, dass der Test nur nach erfolgreicher Abgabe gestartet werden kann.
    2. Stellen Sie unter "Zeit" mittels "Testöffnung" und "Testschließung" ein, in welchem Zeitraum die eidesstattliche Erklärung abgegeben werden kann.
  2. Nach der Testanlage bzw. nach Klick auf "Speichern und anzeigen" wählen Sie "Testinhalt bearbeiten ".
    testinhalt bearbeiten

  3. Klicken Sie auf "Hinzufügen " >  " Frage hinzufügen... " > "Multiple-Choice" > "Hinzufügen".
    Frage hinzufügen Multiple-Choice hinzufügen

  4. Geben Sie nun als Titel beispielsweise "Eidesstattliche Erklärung" ein und verwenden Sie die Vorlage vom Vizerektor für Lehre und Studierende für den Fragetext.
    Fragetext und Titel eingeben

  5. Geben Sie zwei Antwortmöglichkeiten an. "Ja", sollte eine Bewertung von "100%" haben und "nein" sollte "Keine" Bewertung erhalten. Danach können Sie die Frage abspeichern.
    Ja und Nein als Antworten definieren

  6. Passen Sie rechts die Bewertung an die erreichbaren Punkte bei der eidesstattlichen Erklärung an.
    Bewertung anpassen

  7. Gehen Sie nun in die Einstellungen der eigentlichen Klausur und wählen Sie unter "Voraussetzungen" > "Voraussetzung hinzufügen" > "Bewertung".
  8. Unter "Bewertung" wählen Sie den Test mit der eidesstattlichen Erklärung aus und geben Sie an, dass diese Bewertung ≥ 100% sein muss. So können nur Studierende an der Klausur teilnehmen, die die eidesstattliche Erklärung mit "Ja" beantwortet haben.
 Wie erstelle ich einen Test mit downloadbarer Klausurangabe, in dem ein Dokument abgegeben werden soll?
 1. Aktivität "Test" anlegen
  1. Gehen Sie bitte wie in "Sollen Studierende online Fragen beantworten, können Sie im Moodle die Aktivität "Test" verwenden." vor.
    1. Stellen Sie in Schritt 2 zusätzlich unter "Bewertung" > "Erlaubte Versuche" auf 1. 
      Erlaubte Versuche werden auf 1 beschränkt.
    2. Bei Schritt 5 wählen Sie bitte den Fragetyp "Freitext".
      Fragetyp Freitext wird ausgewählt.
 2. Fragetyp "Freitext" - Einstellungen
  1. Geben Sie der Freitextfrage einen "Fragetitel" (1).
  2. Schreiben Sie einen Text unter "Fragetext" und markieren Sie eine Stelle (2), welche auf die Angabe verlinken soll. Klicken Sie anschließend im Editor auf das Link-Symbol (3).
    Fragetitel wird gewählt, ein Text erstellt und markiert und es wird auf das Link Symbol geklickt.
  3. Klicken Sie auf "Datei auswählen".
    Datei wird ausgewählt.
  4. Mittels Klick auf "Datei auswählen" (1) können Sie eine Datei, über das von Ihrem Betriebssystem gewohnte Menü, auswählen. Laden Sie die ausgewählte Datei durch Klick auf "Datei hochladen" (2) hoch.
    Datei wird ausgewählt und hochgeladen.
  5. Nun sehen Sie die markierte Textstelle als Link auf die hoch geladene Datei.
  6. Treffen Sie unter "Antwortoptionen" folgende Einstellungen:
    1. Antwortformat: HTML Editor mit Dateiauswahl
    2. Texteingabe erforderlich: Texteingabe ist optional
    3. Größe des Eingabefeldes: 15 Zeilen
    4. Anhänge erlauben: > 1 
    5. Anhänge erforderlich: > 1 
      Antwortoptionen werden getroffen.
  7. Optional können Sie unter "Akzeptierte Dateitypen" die Dateitypen für die Abgabe beschränken.
  8. Klicken Sie abschließend auf "Sichern und weiter bearbeiten" oder "Änderungen speichern" um die Freitextfrage dem Test hinzuzufügen.

So sieht die Ansicht für Studierende aus: Wie kann ich in einem Test bei einer Freitextfrage ein Dokument hochladen?

 Wie kann ich Copy & Paste in der Aktivität "Test" verhindern und den Vollbildmodus erzwingen?
  1. Klicken Sie auf den Test.
  2. Wählen Sie links im Block "Administration" > "Test-Administration" > "Einstellungen bearbeiten".
  3. Unter "Weitere Zugriffbeschränkungen" klicken Sie auf "Mehr anzeigen".
  4. Sie können nun bei "Browsersicherheit" > "Vollbild-Popup mit Javascript-Sicherheit" wählen.
    Auswahl für Browsersicherheit Vollbild-Popup mit Javascript-Sicherheit

Der Test kann nur mit aktiviertem Javascript gestartet werden und das Testfenster wird ohne jegliche Optionen wie Copy & Paste im Vollbildmodus geöffnet.

Studierende können jedoch das Browserfenster minimieren und zwischenzeitlich Javascript deaktivieren.

 Ich verwende automatisch bewertete (z. B. Multiple Choice) und manuell zu bewertende (z. B. Freitext) Fragetypen in der Aktivität "Test". Welche Einstellungen muss ich treffen, damit die Studierenden das Ergebnis erst nach der manuellen Bewertung erfahren?

Damit die Studierenden das Gesamtergebnis und die Bewertungen der einzelnen Fragen direkt bei der Test-Aktivität erst sehen, wenn auch die Freitextfragen bewertet wurden, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Bei der Anlage des Testes ist es notwendig, dass unter "Zeit" die Testschließung aktiviert und ein entsprechendes Datum eingestellt wird. Bis zu diesem Zeitpunkt können die Studierenden den Test absolvieren.
    Aktvieren der Zeitbegrenzung für den Test

  2. Unter "Überprüfungsoptionen" bitte in den ersten drei Spalten alles bis auf "Versuch" abhaken. Außer die Studierenden sollen nach der Abgabe ihre Antworten nicht mehr sehen können. Dann bitte auch "Versuch" in den Spalten "Direkt nach dem Versuch" und "Später, während der Test noch geöffnet ist" abhaken. In der letzten Spalte "Wenn der Test abgeschlossen ist" kann alles angehakt werden. Dies bedeutet, dass alle Ergebnisse nach dem in Punkt 1 angegebenen Datum sichtbar werden. Da zuvor noch die Freitextfragen bewertet werden sollen, ist ein weiterer Schritt notwendig.
    Einstellungen für Überprüfungsoptionen

  3. Unter "Voraussetzungen" klicken Sie bitte auf "Voraussetzung" hinzufügen und wählen Sie "Datum". Nun stellen Sie bitte ein, dass jede/r Teilnehmer/in folgende Bedingung erfüllen muss:
    Datum bis <Datum und Uhrzeit, die bei der Testschließung eingegeben wurden>.
    Voraussetzung hinzufügen

Dadurch können die Studierenden nach der Testschließung nicht mehr auf die Aktivität zugreifen und somit dort auch noch nicht ihre Ergebnisse sehen (unabhängig von der Anzeige links im Block "Navigation" unter "Bewertungen").

  1. Bewerten Sie nun bitte alle Freitextfragen.
  2. Wenn bei allen Studierenden die Bewertung vollständig ist und alle Ergebnisse für diesen Test veröffentlicht werden können, gehen Sie bitte in die Einstellungen des Tests und entfernen Sie die Voraussetzung durch Klick auf das "x" in der Datumszeile.
    Voraussetzung entfernen

Wir empfehlen die Studierenden über diese Vorgehensweise zu informieren. Sie sind meist gewöhnt, die Ergebnisse direkt nach der Abgabe zu sehen und andererseits sind sie nicht gewöhnt ihren Versuch eine Zeit lang (zwischen Testschließung und der Entfernung der Voraussetzung) nicht zu sehen.

Falls Sie möchten, dass den Studierenden auch links im Block "Navigation" unter "Bewertungen" kein Ergebnis angezeigt wird, so muss die Aktivität manuell auf "verbergen" bzw. später auf "sichtbar" gestellt werden. Zusätzlich dazu klicken Sie im "Setup für Bewertungen" bei "Kurs gesamt" auf "Bearbeiten" (1) und dann auf "verbergen" (2) bzw. später auf "sichtbar" gestellt werden.

Im Setup für Bewertungen wird bei Kurs gesamt auf verbergen gestellt.

 Wie kann ich Zufallsfragen in der Aktivität "Test" verwenden?

Wenn Sie in Ihrem Test Zufallsfragen verwenden, so erhalten alle Studierenden zufällige Fragen. Es wird keine zufällige Prüfung, die für alle Studierenden gleich ist, erstellt. Es müssen bereits zuvor Fragen angelegt worden sein.

  1. Klicken Sie auf den Test.
  2. Wählen Sie links im Block "Administration" > "Test-Administration" > "Testinhalt bearbeiten".
  3. Rechts unter "Hinzufügen" können Sie eine Zufallsfrage hinzufügen.
    Zufallsfrage hinzufügen
  4. Fragen können unter anderem auf Kursebene angelegt oder durch Kategorien strukturiert werden. Je nachdem ob die Fragen aus dem Kursbereich oder einer Kategorie zufällig gewählt werden sollen, wählen Sie den entsprechenden "Kursbereich".
    Es kann hier nochmals gefiltert werden, indem nur Fragen zufällig gewählt werden, die mit entsprechenden Tags gekennzeichnet wurden.
    Bitte beachten Sie, dass dabei aktuell die Fragen, die diese Filterkriterien erfüllen, und deren Vorschau nach der Auswahl von Tags nicht aktualisiert werden. Es werden aber später im Test die korrekten Fragen verwendet.
    Wenn Sie mit diesen Einstellungen gleich mehrere Zufallsfragen zum Test hinzufügen wollen, können Sie dies mit der entsprechenden Anzahl unter "Anzahl der zufälligen Fragen" tun.
    Unterhalb sehen Sie wie viele Fragen, diese Kriterien erfüllen und eine Auflistung der einzelnen Fragen, die zufällig gewählt werden könnten.
    Zufallsfrage am Ende hinzufügen
  5. Abschließend klicken Sie auf "Zufallsfrage hinzufügen".
  6. Bei Zufallsfragen wird nicht die Punkteanzahl der einzelnen Fragen herangezogen, sondern die Punkteanzahl, die beim Test angegeben wird. Dies ist standardmäßig 1 Punkt.
    Punkteanzahl bearbeiten

Informationen in der offiziellen Moodle Dokumentation

 Wie kann ich bei mehreren Fragen mit dem Fragetyp "Berechnet" die gleichen Variablen verwenden?

Beim Erstellen der ersten Frage (auf der zweiten Seite) wählen Sie bei den Variablen bitte jeweils "wird einen neuen gemeinsamen Datensatz verwenden" aus und gehen Sie dann wie gewohnt vor.

Beim Erstellen der nächsten Frage (auf der zweiten Seite) wählen Sie "wird denselben existierenden Datensatz wie zuvor verwenden". So sollten auf der dritten Seite unten automatisch der Satz vom zuvor angelegten gemeinsamen Datensatz stehen und man kann einfach die Änderungen speichern.

Bei weiteren Fragen finden Sie viele gute Erklärungen auch in der offiziellen Dokumentation.

 Kann man nachvollziehen, ob Studierende tatsächlich technische Schwierigkeiten während einem Test hatten?

Wir vom Informationsmanagement können nur eine Auskunft darüber geben, ob es generelle Probleme mit Moodle gegeben hat. Wenn die Internetverbindung der Studierenden ausfällt oder Ähnliches, so kann dies in den meisten Fällen nicht in den Logdaten nachvollzogen werden.

 Wie kann ich individuelle Testeinstellungen für einzelne StudentInnen treffen?

Wählen Sie den jeweiligen Test aus. Links im Block "Administration" finden Sie in der "Test-Administration" den Punkt "Nutzeränderungen". Klicken Sie auf den Button "Nutzeränderungen hinzufügen".

Wählen Sie die/den Nutzer/in aus. Sie können für die betroffene Person nun "Testöffnung", "Testschließung", "Zeitbegrenzung" und "Erlaubte Versuche" wie gewünscht abändern.

Beachten Sie bitte, dass die allgemeinen Testeinstellungen ebenso Gültigkeit haben. Unter "Test-Administration" > "Einstellungen bearbeiten" können Sie in der Kategorie "Bewertung" die Bewertungsmethode für mehrere Versuche festlegen. Da auf individueller Basis ein weiterer Versuch gewährt wird, müssen Sie hier auch festlegen, welche Bewertungsmethode (z. B. "letzter Versuch") zum Einsatz kommt. Sofern Sie hier nichts auswählen, wird der beste Versuch gewertet.
 

 Wo sehe ich die Antworten auf Freitext-Fragen?

Antworten pro StudentIn

  1. Klicken Sie auf den Test.
  2. Wählen Sie links im Block "Administration" > "Test-Administration" > "Ergebnisse" > "Antworten".
    Antworten

Antworten pro Frage

  1. Klicken Sie auf den Test.
  2. Wählen Sie links im Block "Administration" > "Test-Administration" > "Ergebnisse" > "Manuelle Bewertung".
    Manuelle Bewertung
 Wie kann ich Testversuche archivieren?
  1. Klicken Sie auf die entsprechende Aktivität "Test" und links im Block "Administration" unter "Test-Administration" > "Ergebnisse" auf "Archivierung".
    Es wird auf Archivierung im Block Einstellungen geklickt.
  2. Es werden alle Versuche von allen TeilnehmerInnen untereinander angezeigt (ähnlich wie in der Einzelansicht). Machen Sie einen Rechtsklick auf diese Seite und wählen Sie "Drucken", um die ganze Seite zu drucken oder als PDF abzuspeichern.
  3. Dateiabgaben von Freitext-Fragen sind dabei nicht enthalten. Um diese zu archivieren, wählen Sie links im Block "Administration" unter "Test-Administration" > "Ergebnisse" > "Eingaben von Freitext-Fragen herunterladen".
    Es wird auf Download für die Dateianhänge geklickt.
  4. Wählen Sie zwischen "Nach Freitext-Frage" oder "Nach Benutzerversuch", um entweder die Dateianhänge pro Person oder pro Frage herunterzuladen und klicken anschließend auf "Herunterladen".
 Wie lange haben Studierende Zugriff auf Ihre Testergebnisse?

So lange sie immatrikuliert sind und die Aktivität "Test" und der entsprechende Moodle Kurs nicht von der LV-Leitung oder dem Sekretariat auf verbergen gestellt wird.



Wie verwende ich die Aktivität "Offline-Test"?

M it der Aktivität "Offline-Test" im Moodle können Sie Ihre Antwortbögen auf Basis von Moodle Fragen selbst erstellen, nach der Klausur einfach einscannen und die Datei im Moodle hochladen.

Es handelt es sich hierbei um ein zusätzliches Plug-in. Es wird nicht von der JKU entwickelt. Es kann daher nicht garantiert werden, dass es nicht mit einem Moodle Update wieder deaktiviert werden muss.

Anleitungen zur Aktivität "Offline-Test" finden Sie auf den Seiten der AMC.



Was gibt es bei der Verwendung der Aktivität "Kreuzerlübung" zu beachten?

Entwicklung

Bei dieser Aktivität handelt es sich um ein zusätzliches Plug-in. Es wird nicht von der JKU entwickelt. Es kann daher nicht garantiert werden, dass es nicht mit einem Moodle Update wieder deaktiviert werden muss.

Anleitungen zur Kreuzerlübung finden Sie auf den Seiten der AMC.

Dokumente für Studierende einbinden

Falls innerhalb der Aktivität ein Dokument bereitgestellt werden soll, verlinken Sie diese bitte im Beschreibungsfeld.

Link PDF

Kreuzerl in Punkte umwandeln

Um Kreuzerl automatisch in Punkte umzuwandeln, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf die Übung.
  2. Wählen Sie "Zeige x abgegebene Kreuzerlübungen".
  3. Kontrollieren Sie, ob bei den optionalen Einstellungen am Ende der Seite "Alle" eingestellt ist.
  4. Wählen Sie bei "Massenverarbeitung" > "Auswählen" > "Nicht bewertete" und "Auswahl..." > "Automatisch bewerten" > "Start". Nur so werden auch jene Personen bewertet, die nichts gekreuzt haben.

Massenverarbeitung

Wenn Sie nach Klick auf die Kreuzerlübung auf " Es wurde noch kein Versuch bei dieser Kreuzerlübung getätigt" bzw. "Zeige x abgegebene Kreuzerlübungen" wählen, gelangen Sie auf die Abgaben-Seite und können dort Massenverarbeitungen durchführen.

Ist die Einstellung "Schnelle Bewertung erlauben" angehakt, so werden die "Häkchen" lediglich abgespeichert, wenn man den Button "Speichere all meine Rückmeldungen" verwendet. Dies ist auch im Hilfetext bei "Schnelle Bewertung erlauben" vermerkt.

Optionale Einstellungen

Ist die Einstellung angehakt und man verwendet den "Start"-Button bei der Massenverarbeitung, bleibt es beim ursprünglichen Ergebnis. Lediglich die Personen, die nichts angehakt haben, erhalten 0 Punkte.

Start Massenverarbeitung



Wie verwende ich die Aktivität "Gruppenverwaltung"?

Mit der Aktivität "Gruppenverwaltung" ermöglichen Sie Ihren Studierenden selbst Gruppen zu bilden und können diese anschließend in die Moodle Gruppen übernehmen.

Es handelt es sich hierbei um ein zusätzliches Plug-in. Es wird nicht von der JKU entwickelt. Es kann daher nicht garantiert werden, dass es nicht mit einem Moodle Update wieder deaktiviert werden muss.

Anleitungen zur Aktivität "Gruppenverwaltung" finden Sie auch auf den Seiten der AMC.

 1. Sie können die Aktivität über "Bearbeiten einschalten" > "Material oder Aktivität anlegen" hinzufügen.

Dazu wählen Sie im neuen Fenster "Gruppenverwaltung" und klicken auf "Hinzufügen".

Die Aktivität Gruppenwaltung wird angelegt.

 2. Im nächsten Schritt können Sie der Gruppenverwaltung einen "Namen" geben und die "Verfügbarkeit" (Anmeldungszeitraum) festlegen.

Die Gruppenverwaltung bekommt einen Namen und die Verfügbarkeit wird eingestellt.

 3. Weiters können Sie unter "Instanzeinstellungen" und "Verhalten bei Änderungen in Moodle-Gruppen" wichtige Einstellungen treffen.

Wenn Sie z. B. die Einstellung bzgl. "Wenn Kursgruppen gelöscht werden" auf "Gruppen erneut erstellen" stellen, können Sie nachher die Gruppen, sofern diese bereits auf die Moodle-Gruppen übertragen wurden, nicht mehr löschen.

Verhalten bei Änderungen in Moodle-Gruppen wird ausgewählt.

 4. Danach können Sie mit "Speichern und zum Kurs" oder "Speichern und anzeigen" die Gruppenverwaltung erstellen und anzeigen lassen.

Speichern

 5. In der neu erstellten Gruppenverwaltung können Sie unter dem Reiter "Administration" > "Gruppen erstellen" auf verschiedene Arten Gruppen automatisch erzeugen lassen.

Es werden beispielhaft Gruppen erstellt.

 6. Haben Sie die Gruppen erstellt, können Sie sich diese im Reiter "Administration" > "Gruppen verwalten" anzeigen lassen.

Es werden beispielhaft die zuvor erzeugten Gruppen angezeigt.

 7. In den weiteren Reitern haben Sie verschiedene Möglichkeiten:
  • In "Teilnehmer/innen" sehen Sie welche Teilnehmer/innen in Ihrem Kurs bereits in welcher Gruppe sind.
  • In "Anmeldung", normal die Ansicht für Teilnehmer/innen, sehen Sie ob Sie sich selbst auch noch anmelden können.
  • In "Manage group users" können Sie bestimmten Teilnehmer/innen einer bestimmten Gruppe selbst zuteilen und auch wieder entfernen.
 8. Ist die Gruppeneinteilung gemacht, können Sie unter "Teilnehmer/innen" mit einem Klick auf "Anmeldungen in Moodle-Gruppen übertragen" die Gruppen der Aktivität Gruppenverwaltung in die gewohnten Moodle-Gruppen übertragen.

Die Gruppen der Gruppenverwaltung werden die Moodle-Gruppen übernommen.



Wie komme ich zu einem Nachrichtenforum/Forum "Ankündigungen"?

Standardmäßig gibt es kein Nachrichtenforum/Forum "Ankündigungen" im Kurs. Der Block "Neue Ankündigungen" funktioniert nur mit dem Standardnachrichtenforum.

Wenn Sie den Block verwenden möchten, gehen Sie links im Block "Administration" unter "Kurs-Administration" auf "Einstellungen". Unter "Darstellung" und "Anzahl von Ankündigungen" stellen Sie eine Zahl größer Null ein. Gehen Sie auf "Speichern und anzeigen", das Nachrichtenforum/Forum "Ankündigungen" wird angelegt.

Bitte beachten Sie, dass dieses Forum nur für Informationen an die Studierenden dient. Die Studierenden können auf keine Beiträge antworten. Moodle bietet noch eine Reihe anderer Foren, welche Sie in Ihrem Kurs anlegen können.

Bei diesem Forum ist standardmäßig ein verpflichtendes Abonnement eingestellt, weshalb Studierende normalerweise per E-Mail über neue Beiträge informiert werden.

Ist ein Moodle Kurs oder ein Forum auf "verbergen" gestellt, werden bei neuen Beiträgen keine E-Mails an die Studierenden versendet. Dies ist außerdem der Fall, wenn Studierende in ihrem Profil E-Mails zu Foren deaktiviert haben.


Wie kann ich einer Person die Schreibrechte in einem Forum entziehen?

  1. Öffnen Sie das Forum, in dem Sie einer Person die Schreibrechte entziehen möchten.
  2. Klicken Sie links im Block "Administration" unter "Forum-Administration" auf "Lokale Rollen zuweisen".
    Einstellungen

  3. Wählen Sie die Rolle "Forum read-only".
    Rolle wählen

  4. Nun können Sie Personen, die in Ihrem Kurs eingeschrieben sind, auswählen. Klicken Sie dazu auf den entsprechenden Namen und abschließen auf "Hinzufügen" um ihnen die Rolle zuzuweisen.
    Person auswählen


Personen mit dieser Rolle können im entsprechenden Forum nur noch Beiträge lesen.