Aufgaben an Studierende stellen

moodle.jku.at

Hierfür stehen Ihnen mit unserer Lernplattform Moodle jedenfalls die zwei Möglichkeiten "Test" und "Aufgabe" zur Verfügung.

Sollten Sie noch keinen Moodle Kurs für Ihre Lehrveranstaltung haben, aktivieren Sie bitte die Moodle Unterstützung im KUSSS.

Moodle Aktivität "Test" und beurteilungsrelevante Prüfungen

Vorbereitung von beurteilungsrelevante Prüfungen

Bekanntgabe von beurteilungsrelevanten Prüfungen

Um Performance-Engpässe aufgrund des starken Anstiegs an Prüfungen und TeilnehmerInnen entgegen wirken zu können, ist die Meldung von beurteilungsrelevanten Prüfungen, die im Moodle durchgeführt werden, erforderlich. Die Meldung bedeutet nicht, dass zu dieser Zeit technischer Support zur Verfügung steht. Auch für allfällige Änderungen ist natürlich eine frühzeitige Kommunikation notwendig.

  • Meldungen können laufend im IT-Serviceportal (help.jku.at/im-servicedesk) unter IT-Systeme über das Formular "Meldung einer Moodle Prüfung" erfolgen und sollten bis spätestens zwei Wochen vor der Prüfung eingehen. Gewünschte Termine können nur eingeplant werden, wenn die maximale TeilnehmerInnenanzahl von allen gemeldeten Prüfungen noch nicht erreicht wurde. Die Meldungen werden nach dem First-come-first-serve Prinzip bearbeitet.
  • Prüfungen auf folgenden Moodle Instanzen sind relevant: JKU Moodle, Exam Moodle und Lab Moodle.
  • Bitte halten Sie sich strikt an die Prüfungszeiten, die Sie dem Informationsmanagement gemeldet haben.
  • Ab 350 TeilnehmerInnen ist zusätzlich eine verpflichtende Prüfungsanmeldung im KUSSS durchzuführen. Die Ergebnisse sind uns so bald wie möglich, aber spätestens 1 Woche vor dem Prüfungstermin zu melden.

Testaufbau von beurteilungsrelevante Prüfungen

Die Moodle Tests müssen mit dem folgenden Aufbau durchgeführt werden:

  1. Testschließung/Zeitbegrenzung: Der Test muss mindestens 10 Minuten länger geöffnet sein als die eigentliche Testdauer. Beispiel:
    Testeinstellungen
  2. Wenn Sie einzelne Tests hintereinander planen, dann sollte zwischen Testschließung des ersten Tests und Testöffnung des nächsten Tests ebenso 10 Minuten Unterschied sein.
  3. Fragenanordnung: Eine Frage pro Seite
    Einstellungen
    Je nachdem in welcher Phase der Testerstellung Sie die oben genannte Einstellung treffen, achten Sie darauf, dass auch in der Ansicht unter "Testinhalt bearbeiten" nur eine Frage pro Seite steht.
    Einstellungen Testinhalt
  4. Diese vier Fragetypen wurden von uns vorab für Prüfungen getestet:
    • Multiple Choice
    • Wahr/Falsch
    • Numerische Fragen
    • Freitext
 Probetests
Wir empfehlen vorab die Zurverfügungstellung eines Moodle Tests, den die Studierenden zur Probe absolvieren. Dabei lernen die Studierenden den Umgang mit Moodle Tests kennen. Um die Ressourcen dadurch nicht zu belasten, sollte ein Probetest zumindest einen Tag lang geöffnet sein.

Hinweise, die Sie bitte den Studierenden vorab mitteilen

  • Bitte nicht kurz vor der Prüfung ins Moodle einloggen. Melden Sie sich bereits 10-15 Minuten vor Beginn der Prüfung am Moodle an. 
  • Wenn Sie während eines Tests technische Probleme haben, bitte geduldig sein und nur alle 10-15 Sekunden die Seite neu laden.
  • Ein Test im Moodle wird bei einer instabilen Internetverbindung nicht abgebrochen. Sie können die Seite neu laden oder auch den Browser schließen und erneut einsteigen. Die Zeit läuft dabei weiterhin ab. Weitermachen können Sie an der Stelle als das letzte Mal im Moodle automatisch gespeichert wurde oder Sie auf "Nächste Seite" geklickt haben.
  • Zeitlicher Ablauf (kurzes Beispiel): 8:20 - 9:00 Uhr: Klicken Sie im Moodle Kurs "000.000, Testkurs, Testperson, 0000S" auf die Aktivität "x. Klausur". Sie haben im Zeitraum bis 9:00 Uhr 30 Minuten für die Beantwortung  der Fragen Zeit.

Moodle Aktivität "Aufgabe"

Sollen Studierende online Dateien abgeben oder einen längeren Text schreiben, können Sie im Moodle die Aktivität "Aufgabe" verwenden.